Predigt zu Johannes der Täufer

Die Sonnwende ist im bürgerlichen Kalender ein markantes Datum. Punktgenau, auf dem Zenit, begegnet uns in der Sprache der Liturgie ein ganz außergewöhnlicher Mann: Johannes der Täufer. Sein Leben stand ganz in der Hinordnung auf einen viel Größeren, dessen Geburtsfest wir in genau sechs Monaten feiern dürfen: Jesus. Johannes ist und bleibt die Stimme eines Rufers, hinein in eine unerlöste Welt. Er ist das unübersehbare Zeichen, das uns sagt: seht, das Lamm Gottes. Feiern wir diesen außergewöhnlichen Menschen heute voller Dankbarkeit!

pdficon large mehr lesen

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok